Diverse Tools für SCCM – Teil 1

icon-20 Ich werde hier ab jetzt regelmäßig ein paar kleine Skripte rund um den System Center Configuration Manager (SCCM) bereitstellen. Geschrieben sind sie teilweise schon für SMS 2003 und funktionieren auch noch mit 2007.

Als erstes ein kleines Skript, um remote auf einem Client die Hardwareinventur anzustoßen:

@echo off
set PC=%1
if .%PC%==. set /p PC=Enter Computer Name to start HINV:
call %~dp0findip.bat %PC%
if %ip%.==. goto fehler
echo Start Hardware Inventur %PC%
cscript.exe //Nologo %~dp0sendsched.vbs {00000000-0000-0000-0000-000000000001}  %PC%
goto ende
:fehler
echo Abbruch, da Rechner %PC% auf ping nicht antwortet.
:ende
set ip=

Diese Batchdatei kann direkt mit dem Rechnernamen als Parameter aufgerufen werden. Wird nichts übergeben, dann fragt er nach dem Namen. Als erstes wird überprüft, ob der Rechner anpingbar und somit am Netzwerk ist. Dafür wird eine weitere Batchdatei aufgerufen, die ich nachfolgend anhängen werde. Danach wird ein VBScript aus dem SMS 2003 Toolkit 2 (http://technet.microsoft.com/en-us/sms/bb676787.aspx). Das Script sendet eine Nachricht per WMI an den Client. Jede Aktion eines Clients sind als Schedules bzw. Actions hinterlegt. Kennt man den entsprechenden Code, dann kann man diese sofort starten. In diesem Fall steht {00000000-0000-0000-0000-000000000001} für die Hardwareinventur.

Die findip.bat Datei sieht so aus:

@echo off
set ip=
set tempip=%temp%\%1.ip
ping %1 -n 1 |find /i “Antwort von” > “%tempip%”
for /F “eol=: tokens=3,* delims=: ” %%i in (%tempip%) do @set ip=%%i

if %ip%.==. goto englisch

goto ende

:englisch
ping %1 -n 1 |find /i “Reply from”>”%tempip%”
for /F “eol=: tokens=3,* delims=: ” %%i in (%tempip%) do @set ip=%%i

:ende
del %tempip%

Da die Quotes hier im Blog ziemlich verändert sind, habe ich die beiden Batchdateien noch als Download angehängt. Bitte Dateiendung entsprechend korrigieren:

This entry was posted in Configuration Manager, Deutsch, System Center and tagged , , , , . Bookmark the permalink.