SCCM 2012: Update Operating System Image

Ein weiteres neues Feature in SCCM 2012 ist die Möglichkeit offline WIM Image einfach aktuell zu halten, so dass ein Rollout dieses OSes immer mit den neuesten bereits installierten Updates erfolgt. Dieser Post beschreibt das Vorgehen dabei.

Zu finden ist das Feature im OS Deployment Bereicht. (Software Library –> Operating Systems). Dort wählt man das gewünscht Image aus. Im obeneren Bereich gibt es dann den Schedule Updates” Button (siehe nachfolgenden Screenshoot):

ScheduleUpdates

Danach öffnet der “Update Operating System Image Wizard”. Dieser ermöglicht einem zuerst die hinzufügenden Updates auszusuchen. Dabei greift er auf die im Software Updates im SCCM hinterlegten Updates zurück. ACHTUNG: Nicht alle Updates können integriert werden. Die höchste Wahrscheinlichkeit, dass sie kompatibel sind, hat man mit Security Updates (also alle mit einer Bulletin ID). Hier ein passende Bild:

wizard

Im nachfolgenden Schritt kann man die Zeit wann das Image aktualisiert werden soll vorgeben:

schedule

Was passiert genau?

Zuerst wird das anzupassende Image lokal kopiert. Dabei wird scheinbar immer das C Laufwerk genommen. Es sollte somit mindestens die Imagegröße plus ein paar Gigabytes freien Platz haben.

Cdrive

Danach wird das Image mit den AIK Tools gemounted. Möchten man sich den Vorgang genauer anschauen, so kann man die passende Logdatei im SCCM Programmverzeichnis unter Logs\OfflineServicingMgr.log finden:

mountlog

Das Hinzufügen der Updates erfolgt mit Hilfe des Component-Based Servicing (CBS) von Windows 7. Weiterführende Informationen zu diesem (wenig dokumentierten) Feature findet man unter folgenden URLs:

http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc756291%28v=ws.10%29.aspx

http://blogs.technet.com/b/askperf/archive/2008/04/23/understanding-component-based-servicing.aspx

This entry was posted in Configuration Manager, Deutsch, System Center, System Center 2012 and tagged , , , . Bookmark the permalink.