SCSM: Public Key Token für Management Packs

Sollen eigene Management Packs voneinander abhängig sein, so kann man dies im Authoring Studio von System Center Service Manager 2012 (SCSM) nicht mehr über die Oberfläche konfigurieren. Dies ging noch im alten Authoring Console von SCOM 2007. Einige Abhängigkeiten werden automatisch eingetragen. Braucht man aber die Abhängigkeit zu dem signierten eigenen Management Pack (MP), so schlägt dieser Automatismus fehl. Notwendig ist die Abhängigkeit zu einem signierten MP, wenn bestehende Klassen durch eigene Attribute erweitern will. Diese müssen dann zwingend in einem signierten MP abgelegt werden. Gleichzeitig landen die Anpassungen an den Forms immer in einem unsignierten MP.

Dafür trägt man im abhängigen Management Pack im XML Code im Bereich <References> einen neuen Eintrag ein:

<References>
[...]
<Reference Alias="classes">
 <ID>de.it.Classes</ID>
 <Version>1.0.0.1</Version>
 <PublicKeyToken>?????????</PublicKeyToken>
</Reference>
</References>

Um den Wert für PublicKeyToken zu ermitteln, kann das sn.exe (“Strong Name Utility”) Tool aus dem .NET SDK genutzt werden. Es sollte bereits durch das Authoring Studio auf der Platte gelandet sein.

Dafür startet man das Tool mit dem Parameter –T und den Verweis auf das signierte MP:

sn

Diesen Wert überträgt man zwischen den öffnenden und schließenden PublicKeyToken Befehlen.

This entry was posted in Deutsch, Service Manager, System Center, System Center 2012 and tagged . Bookmark the permalink.